Bischof Benno Elbs machte am vergangenen Samstag, 17. Februar, in der vollen Laurentiuskirche in Bludenz den Auftakt zur Fastenpredigtreihe 2018 „Aufwind für die Seele“.

Unsere Gesellschaft und Kultur sei geprägt von den vielfach destruktiven Logiken des Marktes, der Medien und der Angst – so der Ausgangspunkt des Bischofs in seiner Predigt am Ende des Gottesdienstes. Demgegenüber lade die Fastenzeit dazu ein, heilsame Akzente zu setzen durch drei "Säulen": Gebet, Solidarität und Fasten. Durch das Innehalten im Gebet könne eine Haltung der Achtsamkeit und Dankbarkeit wachsen, die unser Leben bereichert. Solidarität praktizieren wir, wenn wir anderen Zeit, Zuwendung und Zärtlichkeit schenken. Und das Fasten schaffe Raum, um sich mit dem auseinanderzusetzen, was sich im eigenen Leben noch nach Heilung sehnt.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es die Möglichkeit, mit dem Bischof persönlich ins Gespräch zu kommen. „Es war ein wirklich sehr schöner Gottesdienst. Wir werden versuchen, in der Fastenzeit alle Fastenpredigten zu besuchen“ – zieht ein Teilnehmer Resümee. Vielleicht sind auch Sie nächstes Mal (wieder) mit dabei?

 

Samstag 25. Februar, 18 Uhr, Gottesdienst mit Fastenpredigt mit PD Dr. Petra Steinmair-Pösel von der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule Edith Stein

St. Laurentiuskirche, Bludenz

                                                                                                                                                                   Petra Steinmair-Pösel