Nach Wochen mit minimierten "realen" Sozialkontakten sind diese teilweise wieder möglich. Auch Gruppenstunden für Ministranten/innen, Jungschar- und KJ-Kinder und Jugendliche können unter Einhaltung bestimmter Auflagen wieder stattfinden.

Viele freuen sich sicher über ein Treffen. Darüber hinaus sind außerschulische Aktivitäten für Kinder und Jugendliche eine wichtige Möglichkeit, sich zu entfalten und einzubringen. Gleichzeitig gibt es aufgrund der aktuellen Situation auch viele Unsicherheiten und Ungewissheiten. Da auch laufend Änderungen zu erwarten sind, ist Flexibilität weiterhin gefragt. Trotz der neuen Möglichkeiten, die sich in den nächsten Wochen durch die Lockerungen ergeben, gilt es, gut abzuwägen, wie die Regelungen eingehalten werden können ohne sich selbst, die Gruppe sowie Mitmenschen zu beunruhigen, oder sie mit der Einhaltung aller Regeln zu überfordern oder gar zu gefährden. Wenn die Einhaltung der geltenden Maßnahmen für eure Gruppe nicht möglich ist, die Umsetzung zu kompliziert ist oder ihr grundsätzlich im Zweifel seid, empfiehlt die Katholische Jugend und Jungschar Vorarlberg sowie die Junge Kirche die Gruppenstunden bis auf weiteres auszusetzen und bis zum Beginn der Schule im Herbst zu warten. Ihr findet hier die aktuell geltenden Maßnahmen und einige Empfehlungen für eure pfarrliche Arbeit. Bei Fragen oder Anliegen steht euch das Team der Jungen Kirche gerne zur Verfügung.

Allgemeine Hinweise

  • Klärt im Vorfeld der Planung von Gruppenstunden, ob es pfarrliche Empfehlungen und Richtlinien für eure ehrenamtliche Arbeit oder eure Pfarrräumlichkeiten gibt und beachtet diese.
    Gruppenstunden sollten auf freiwilliger Basis stattfinden: Gruppenleiter/innen sollen selber entscheiden, ob sie die vorgegebenen Maßnahmen mit ihrer Gruppe einhalten können oder nicht. Ministranten/innen, Jungschar- und KJ-Kinder und Jugendliche sollen gemeinsam mit ihren Eltern nach eigenem Ermessen abwägen, ob sie sich unter diesen Richtlinien eine gemeinsame Gruppenstunde vorstellen können oder nicht.
  • Gruppenleiter/innen und Miniverantwortliche sind Vorbilder und sollten sich entsprechend dieser Rolle über aktuelle Bestimmungen laufend informiert halten und die Maßnahmen beispielgebend umsetzen.
  • Kommuniziert die geltenden Maßnahmen frühzeitig an alle Gruppenleiter/innen in eurer Pfarre.
  • Informiert Kinder, Jugendliche und Eltern im Vorfeld über die Wiederaufnahme von Gruppenstunden und teilt ihnen die geltenden Maßnahmen mit.
  • Eine Anmeldung zur Gruppenstunde kann für die Planung der gemeinsamen Zeit hilfreich sein.
  • Verzichtet gänzlich auf Sing- und Schreispiele sowie alle Spiele mit Körperkontakt.
  • Vermeidet Spiele, bei denen alle oder viele Kinder dieselben Gegenstände angreifen müssen (Ballspiele, z.T. Brettspiele und Kartenspiele, …).
  • Achte beim Basteln darauf, dass jedes Kind eigene Materialien zur Verfügung gestellt bekommt (Stifte, Kleber, Schere, …) damit nicht zu viele Dinge, von allen angegriffen werden.
  • Nicht alles, was möglich ist, muss auch sinnvoll und notwendig sein. Entscheidet mit Kreativität, Eigenverantwortung und Hinhören auf die Bedürfnisse eurer Zielgruppe, welche Angebote in dieser Zeit sinnvoll sind.


An öffentlichen Orten im Freien sind folgende Richtlinien einzuhalten:

  • Haltet mind. 1 Meter Abstand zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.
  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist im Freien nicht notwendig.
  • Trefft euch an öffentlichen Orten und nicht in privaten Bereichen.


In geschlossenen Räumen sind folgende Richtlinien einzuhalten:

  • Haltet mind. 1 Meter Abstand zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.
  • Jede anwesende Person muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Trefft euch, wenn möglich, nicht in privaten Bereichen.


Zudem sprechen wir folgende Empfehlungen für Gruppenstunden in geschlossenen Räumen aus:

  • Stellt sicher, dass sich alle Kinder nach dem Ankommen die Hände waschen und wascht auch eure Hände vor und nach der Gruppenstunde.
  • Wenn ihr euch länger als eine Stunde trefft, lüftet den Raum nach 45 Minuten für fünf Minuten.
  • Bittet in eurer Pfarre darum, Desinfektionsmittel und Papiertücher bereitzustellen. Wischt damit alle Gegenstände ab, die von allen/mehreren Menschen berührt werden (Türklinken, Lichtschalter, Waschbecken Armaturen, WC-Spülungen, …), bevor die Kinder kommen. Wiederholt das Abwischen am Ende, wenn alle gegangen sind.

Spielideen, die auch mit Abstand Spaß machen

Seid kreativ und versucht eure Lieblingsspiele so umzuwandeln, dass sie auch mit den Abstandsregeln funktionieren. Wir haben hier ein paar Spiele gesammelt und freuen uns, wenn ihr eure guten Ideen an uns schickt.

  • Menschliches Memory (Spielewiese)
  • Ei verpacken
  • Activity (z. B. nur Gruppenleiter/in greift die Karten an)
  • Wer bin ich
  • Ich sehe was, was du nicht siehst
  • Rotes Sofa (Abstand zwischen den Sitzflächen)
  • Wolken beobachten und Geschichten darüber erzählen
  • Ochs am Berg
  • Spiele, die mit Körpersprache funktionieren (Dirigentenspiel, Funken, Tiere imitieren)
  • Rätselspiele
  • Schätz- und Ratespiele
  • Bechertelefon
  • Fangen spielen mit Spritztieren
  • Gummi hüpfen, Tempel hüpfen
  • Hindernisparcours

Euch fallen sicher noch weitere Spiele ein, die einfach und gut gespielt werden können. Zudem kann sich einfach treffen und gemeinsam die Sonne genießen schon sehr wohltuend für alle sein.
Zwei fertige Gruppenstunden hat die Jungschar Linz vorbereitet. Diese sind hier zu finden »

Infos an Kinder, Jugendliche und Eltern

Hier findet ihr einen Vorschlag, wie ihr eure Ministranten/innen, Jungschar- und KJ-Kinder und Jugendliche zur geplanten Gruppenstunden einladen könnt! Bitte ergänzt ggf. pfarrlich relevante Informationen.

Hallo, nach langer Zeit des Nicht-Sehens können wir nun langsam wieder starten. Unter Einhaltung der gültigen Maßnahmen können Gruppenstunden auf freiwilliger Basis stattfinden. Folgende Regelungen gelten dafür:

  • In unserem Gruppenraum müssen wir eine Schutzmaske tragen. Bitte bringt deshalb einen eigenen Mund-Nasen-Schutz mit.
  • Bei schönem Wetter werden wir für die Dauer unserer Gruppenstunden im Freien sein, da wir dort keinen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen.
  • Wir halten uns an den Mindestabstand von einem Meter zwischen allen anwesenden Personen.
  • Die Teilnahme ist freiwillig.

Unsere „erste“ Gruppenstunde findet am *Tag, Datum Uhrzeit, Ort* statt. Bitte spricht euch mit euren Eltern ab und gebt uns Bescheid, ob ihr kommen möchtet oder nicht! Wir freuen uns auf euch!

Quellen: