Exakt 17.460.359,13 Euro (+2,12 %) haben Österreichs 85.000 Sternsingerinnen und Sternsinger gesammelt. Jeder Euro verbessert das Leben von Menschen in Armutsregionen unserer Welt. In Vorarlberg wurden großzügige 879.731,61 Euro gespendet (-4,21%).

Die gesammelten Spenden sind ein Segen für über eine Million Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien. Straßenkinder unterstützen, Nahrung und sauberes Trinkwasser sichern, Menschenrechte verteidigen: Sternsingerspenden helfen, Armut und Ausbeutung zu überwinden. Das Ergebnis der Sternsingeraktion unterstreicht: Österreich schätzt den Einsatz für nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit der Dreikönigsaktion und öffnet die Geldbörse weit, wenn Caspar, Melchior und Balthasar vor der Türe stehen.

„Ich möchte mich bei allen Sternsinger/innen, Begleiter/innen und Organisator/innen bedanken, die sich heuer auch unter schwierigen Bedingungen so stark für das Gute in dieser Welt eingesetzt haben und von Tür zu Tür gegangen sind. Aufgrund des Sturms Anfang Jänner war es für einige Sternsinger/innen nicht möglich, alle Gebiete abzudecken, auch um die Sicherheit der Kinder nicht zu gefährden“, so Susanne Schaudy, Sternsingerverantwortliche der Dreikönigsaktion Vorarlberg. „Die Solidarität für die Ärmsten der Welt ist ein wunderbares Zeichen, das nicht hoch genug geschätzt werden kann.“ 3500 Sternsinger/innen und 2000 Begleitpersonen sind in Vorarlberg für die gute Sache unterwegs.

Dreikönigsaktion: Hilfe, die über Entwicklungszusammenarbeit hinausgeht

Ziel der rund 500 Sternsinger-Hilfsprojekte in den Armutsregionen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas ist es, Menschen zu unterstützen, ein Leben in Würde zu führen. Aber in vielen Ländern bedroht ein brutales Weltwirtschaftssystem die Erfolge der Hilfsprojekte. „Profit- und Konsumgier nehmen keine Rücksicht auf Mensch und Umwelt. Wir müssen umdenken. Statt weltweit Existenzen, Klima und Umwelt zu zerstören, braucht es weltweite Umwelt-, Arbeits- und Sozialstandards. Dafür tritt die Dreikönigsaktion ein, das ist unser Auftrag als Christ/innen.“ greift Jakob Wieser, Geschäftsführer der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar Österreich, die Forderungen von Papst Franziskus auf, „Sorge für das gemeinsame Haus“, für unsere Welt, zu übernehmen.

Die Bilanz der Sternsingerinnen und Sternsinger ist eindrucksvoll:

  • Seit 1954 haben die Sternsinger/innen über 435 Millionen Euro ersungen!
  • Rund 4.000.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben sich seit 1954 an Österreichs größter Solidaritätsaktion für Menschen in Entwicklungsländer beteiligt.
  • Jährlich wird mehr als einer Million Menschen geholfen.
  • Über 15.000 Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika sind seit 1954 gefördert worden.
  • Jährlich werden rund 500 Projekte in 20 Ländern unterstützt.


Fotos zur Sternsingeraktion und von Projekten der Dreikönigsaktion finden sie auf: www.dka.at/presse
Veröffentlichung der Fotos in Zusammenhang mit der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar honorarfrei.

Rückfragen bei: Dreikönigsaktion, Hilfswerk der Katholischen Jungschar, Daniel Ongaretto-Furxer, Unterer Kirchweg 2, 6850 Dornbirn, Tel: 0676/832407131, , www.dka.at