Von kreativem Leerraum und digitalem Lernraum

Liebe/r Interessierte/r am Thema Kirchenentwicklung!

Gerne möchte ich auf weitere digitale Veranstaltungen hinweisen, die sich an Kirchenträumer und Neulandentdeckerinnen richten.

1. Get_blank

Eigentlich hatte das freshX-Netzwerk Deutschland "Blank" als ein Kreativtreffen für kirchliche Gründer*innen im April in Hannover geplant. Wer von einer Kirche träumt, die zu den Menschen im eigenen Stadtteil oder Dorf passt, zu den Menschen, die bisher in Kirche keine Heimat gefunden haben, ist hier angesprochen.
Die digitale Alternative verweist im Titel "Get blank" auf eine leere Seite als Ausgangspunkt für Kreativität. Es ist noch nicht absehbar, wohin sich die Aktion im Internet entwickeln wird. Fixpunkte sind:

  • Sie können sich mit mit (momentan 150 angemeldeten) Leuten austauschen, denen es ähnlich wie Ihnen geht, die Erfahrungen, offene Fragen und manch gefundenen Antworten zur guten Zukunft der Kirche mitbringen.
  • Nach der Anmeldung bekommen Sie kostenlos ein Workbook zugeschickt. Ich vermute, dass hier inhaltliche Impulse und anregende Fragen zu finden sein werden.
  • Sie können an digitalen Treffen am 1., 13. und 24. Mai (jeweils 20 Uhr) teilnehmen. Müssen Sie aber nicht.
  • Sie können die Veranstaltung auf instagram und facebook verfolgen unter @getblank.

Weitere Infos finden Sie hier im Internet.
Haben Sie Lust auf so ein Experiment in der Zeit zwischen Ostern und Pfingsten? Ich werde mir das sicher anschauen :)

2. Digital Kirche lernen

Möglicherweise sind Sie (oder ihre Schulkinder) gerade gefordert, sich in neue Programme und digitale Tools einzuarbeiten. Wie diese Medienkanäle für die eigene pastorale Arbeit genutzt werden können, wird jetzt in einigen Webinaren (d. h, Online-Seminaren) vorgestellt. Dazu möchte ich Ihnen zwei Adressen empfehlen:

  • gottdigital.de: Hier gab es schon Webinare zu den Themen Jugendarbeit, Beten und Meetings übers Internet. Immer mit Beispielen aus der Praxis, die auf YouTube nachgesehen werden können. Weitere Webinare (z. B. zum Thema Kleingruppen digital leiten) folgen.
  • Institut für gemeindeorientierte Weiterbildung: Das IGW in Zürich stellt seine MonTalks jetzt auch auf YouTube.


Will ich mich im Moment überhaupt mit der Veränderung von Kirche beschäftigen? Kann und will ich in dieser Zeit etwas Neues, etwas Gutes lernen oder ist es gut so wie es ist? Bin ich mir bewusst, dass schon das Bewältigen dieser besonderen Situation eine große persönliche Leistung ist?

Bleiben wir unterwegs! Bleiben Sie gesund und gesegnet!

Thomas Berger-Holzknecht