Das Begleitangebot nach dem Kirchenkurs

Nach den Erfahrungen des Kirchenkurses stehen Sie vielleicht vor der Frage, ob Sie an einem Thema oder an einer Frage dranbleiben und als Team in ihrer Pfarrgemeinde etwas weiterentwickeln möchten. Vielleicht haben Sie auch Lust bekommen, in einer größeren Gruppe auf ihre Gemeinde zu schauen und gemeinsam herauszufinden, in welchen Bereichen Sie zufrieden sind und wo Sie  stärker werden möchten.

Ein Reflexionsgespräch vier Wochen nach dem Kirchenkurs mit dem*der zuständigen Pfarrbegleiter*in ist eine gute Gelegenheit, um zu klären, ob Sie weitere Schritte gehen möchten.

Was braucht es dazu in der Pfarre?  

  • Ein Team mit ca. 3-8 Personen. Das Team darf auch klein starten und dann wachsen.  
  • Bereitschaft, sich auf einen Prozess einzulassen: ein für Sie wichtiges Thema, Offenheit für Veränderung und Freude am Lernen.
  • Zeit: Über die Häufigkeit der Teamtreffen werden Sie selber entscheiden. Eine Rhythmus von vier bis sechs Wochen scheint als Mindestmaß sinnvoll.
  • Die Rückendeckung der Pfarrleitung, d. h. in gutem Kontakt mit dem Pfarrer und mit den verantwortlichen Gremien bleiben, nicht gegen oder in Konkurrenz zu ihnen.

Worauf achten wir bei der Begleitung?

Die BeraterInnen des Teams „Entwicklung“ stehen Ihnen gerne zur Verfügung um Sie auf diesem Weg zu begleiten. Dabei ist uns wichtig dass, …

  • Sie ihr Anliegen klären und dieses für Sie relevant genug ist, dafür Zeit zu investieren.  
  • Sie das Tempo, die Dauer (z. B. ein Jahr) und die Meilensteine definieren, an denen Sie überprüfen, wo Sie Wirkung erzielt haben und wie weit Sie gekommen sind.
  • in Ihrer Gruppe eine Haltung der Achtsamkeit und Wachheit geübt wird, um das Wirken Gottes zu entdecken und ins Spiel kommen zu lassen. Der Frage nach dem Willen Gottes und dem Wort Gottes möchten wir Raum geben.
  • nach einer anfangs intensiveren Begleitung, die Gruppe Schritt für Schritt mehr Eigenverantwortung übernimmt und die Begleitung mit der Zeit enden kann.
  • Sie im Team bestimmte Aufgaben aufteilen: Einladung, Ergebnissicherung, Gesprächsleitung, … .
  • wir Sie mit kurzen Impulsen inspirieren und miteinander wahrnehmen, was dran ist.
  • die Energie nicht bei der ersten Verunsicherung, bei Widerständen  oder Ärger verloren geht. Das Dranbleiben mit Gleichgesinnten, etwas Beharrlichkeit und Fehlerfreundlichkeit sind hilfreich.
  • die Begleitung von der Diözese finanziert wird und für Sie kostenlos ist.
  • die Qualität des „Gemeinsamen“ als Herzstück im Prozess erfahrbar wird.

Die Berater*innen

Sie können selber auswählen, wer aus unserem Team Sie begleiten soll. Wir freuen uns über Ihre Anfrage und klären gerne Ihre konkreten Fragen.

Thomas Berger-HolzknechtThomas Berger-Holzknecht

T 0676 83240 1402

 

 

Josef FerstererJosef Fersterer
T 0676 832401128

 

 

Hermine FeursteinHermine Feurstein
hermine.feurstein@kath-kirche-vorarlberg.at
T 0676 832407824

 

 

Manuela GanglManuela Gangl
manuela.gangl@kath-kirche-vorarlberg.at
T 0676 832407825

 

 

Judith ZorteaJudith Zortea
judith.zortea@kath-kirche-vorarlberg.at
T 0676 832402824

 

 

 Fotocredit: Bobby Burch / Unsplash