Auch abseits des Diözesanjubiläums ist in Österreich und der Welt einiges passiert - das zweite Halbjahr 2018 im Überblick.

Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Juli

1. Juli - Alois Schwarz ist neuer Bischof der Diözese St. Pölten.

6. Juli - Papst Franziskus fordert bei einer internationalen Umweltkonferenz im Vatikan alle Regierungen dazu auf, die Verpflichtungen der UN-Klimakonferenz von Paris zu erfüllen.

12. Juli - Anselm van der Linde, seit 2009 Abt der Vorarlberger Abtei Wettingen-Mehrerau, legt sein Amt zurück. Am 1. August nimmt Papst Franziskus den Rücktritt an.

27. Juli - Um 15 Uhr läuten bundesweit in den Pfarrgemeinden die Kirchenglocken, um auf das tägliche Sterben von Menschen an Hunger aufmerksam zu machen und zum Engagement dagegen aufzurufen. Veranstalter ist die Österreichische Bischofskonferenz.

29. Juli - In Rom beginnt die 12. Internationale Ministrantenwallfahrt in Rom. Rund 60.000 Jugendlichen aus 27 Ländern nehmen an dem Großevent, das bis 4. August dauert, teil.

↑ nach oben

August

1. August - Der neue Kinderkatechismus "YOUCAT for KIDS" ist ab sofort im Handel erhältlich.

21. August - Kardinal Christoph Schönborn zeigt sich tief betroffen von den jüngsten Berichten über Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche in den USA. "Die Kirche darf bei der Aufarbeitung von Missbrauchfällen und bei der Prävention nicht nachlassen."

30. August - Der Wiener Theologe Paul Zulehner fordert Bischöfe in Österreich, Deutschland, der Schweiz und ganz Europa auf, den "immer dreister" werdenden Attacken auf Papst Franziskus entschieden entgegenzutreten.

↑ nach oben

September

4. September - Die Caritas unterstützt heuer mit Mitteln aus ihrer traditionellen Sommer-Kampagne 150.000 an Hunger leidende Kinder in Afrika und Asien. Insgesamt engagiert sich die Organisation in 55 Projekten in Afrika und Asien.

18. September - Spitzenvertreter von Vatikan, Weltkirchenrat und des UN-Flüchtlingshochkommissariats kritisieren den politischen Umgang mit der Migrationsfrage.

 25. September - Die Deutsche Bischofskonferenz legt bei ihrer Herbstvollversammlung in Fulda die "Studie über sexuellen Missbrauch an Minderjährigen durch Geistliche" vor.

28. September - Indonesien trifft nach starken Erdbeben ein Tsunami. Die Caritas bittet kurz darauf um Spenden für die Opfer und hilft vor Ort mit der Bereitstellung von Lebensmitteln, Trinkwasser und Hygieneartikeln. Die Naturkatastrophe fordert mehr als 1.400 Tote und 2.500 Schwerverletzte.

30. September - Mit dem "Sonntag der Völker" macht die katholische Kirche auf den Wert kultureller Vielfalt aufmerksam.

↑ nach oben

Oktober

6. Oktober - Papst Franziskus und zahlreiche Bischöfe treffen im Rahmen der Jugendsynode mit tausenden jungen Menschen zusammen.

12. Oktober - Die Österreichische Bischofskonferenz nimmt die Entscheidung der Regierungsparteien zur Öffnung der Ehe zur Kenntnis und fordert gleichzeitig ein klares Verbot der Leihmutterschaft.

14. Oktober - Papst Franziskus spricht vor hunderttausenden Gläubigen am Petersplatz seinen Vorgänger Paul VI. (1963-1978), den ermordeten salvadorianische Erzbischof Oscar Romero (1917-1980) sowie fünf weitere Selige heilig.

16. Oktober - In einem historischen Schritt bricht Kyrill I., Oberhaupt von schätzungsweise 150 Millionen russisch-orthodoxer Christen, die Kontakte zum Ehrenoberhaupt der Weltorthodoxie, Patriarch Bartholomaios I. von Konstantinopel, und dessen Patriarchat vollständig ab.

17. Oktober - Der Startschuss für die Jugendsozialaktion "72 Stunden ohne Kompromiss" der Katholischen Jugend Österreich fällt. Von 17. bis 20. Oktober engagieren sich auch heuer wieder tausende junge Menschen zeitgleich in ganz Österreich in rund 300 Projekten.

31. Oktober - Das Todesurteil aufgrund von Blasphemie-Vorwürfen für die pakistanische Christin Asia Bibi wird aufgehoben

↑ nach oben

November

1. November - Beim Heiligen Stuhl entsteht ein neues Organ für die Katholische Charismatische Erneuerung. Die neue Anlaufstelle nimmt am 8. Dezember seine Arbeit auf.

4. November - Kardinal Christoph Schönborn bedauert den Ausstieg Österreichs aus dem UN-Migrationspakt. "Das Migrationsproblem ist ein weltweites Problem. Zu glauben, dass man das Migrationsproblem in Österreich alleine lösen kann, ist zumindest ein bisschen hinterfragbar".

5. November - Unter dem Vorsitz von Kardinal Christoph Schönborn beginnt die Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz im Salzburger Stift Michaelbeuern, die bis 7. November andauert.

18. November - Die katholische Kirche begeht weltweit den im Vorjahr von Papst Franziskus ausgerufenen "Welttag der Armen".

24. November - Beim "Marsch für das Leben" beteiligen sich rund 2.500 junge Menschen als Warnung angesichts der hohen Abtreibungszahlen in Österreich und als Appell zu mehr Unterstützung für Frauen im Schwangerschaftskonflikt.

↑ nach oben

Dezember

2. Dezember - Die revidierte Einheitsübersetzung der Bibel hält offiziell Einzug in die Gottesdienste. Das neue Lektionar, das die Schriftlesungen für die Sonn- und Feiertage enthält, basiert auf der neuen Einheitsübersetzung, die im Dezember 2016 vorgestellt wurde.

2. Dezember - Die bis zum 14. Dezember andauernde 24. UN-Klimakonferenz beginnt im polnischen Katowice.

5. Dezember - Viele Persönlichkeiten aus Kirche, Ökumene und Religionen nehmen am Abschiedsempfang des scheidenden Apostolischen Nuntius in Österreich, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, teil.

8. Dezember - Die Diözese Feldkirch feiert ihr 50-Jahr-Jubiläum mit einem Gottesdienst im Feldkircher Dom. Dem Gottesdienst steht der Salzburger Erzbischof Franz Lackner vor.

10. Dezember - Mit einem Lichtermarsch durch die Wiener Innenstadt (aber auch in Vorarlberg) machen Hunderte Angehörige verschiedener Kirchen auf die Verfolgung von Christen in vielen Ländern der Welt aufmerksam.

↑ nach oben

Hier  geht´s zur genaueren Kathpress-Übersicht "Juli bis September"

Hier  geht´s zur genaueren Kathpress-Übersicht "Oktober bis Dezember"