Der vierte Adventsonntag war ein großer Tag für die Pfarre St. Georg in Lauterach. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit und einer aufwändigen Innenrenovierung und Generalsanierung konnte Bischof Benno Elbs die Pfarrkirche wieder einweihen und den neuen Altar sowie den neuen Ambo ihren liturgischen Bestimmungen übergeben.

Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst durch die Chorgemeinschaft St. Georg, den Männerchor Lauterach, den Frauenchor Hofsteig und ein Ensemble der Bürgermusik Lauterach. Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, die LauteracherInnen feierten "ihr" Gotteshaus.

Das Jahrhundertprojekt umfasste die Innen- sowie Außenrenovierung der Pfarrkirche, den Bau des neuen Pfarrheims „Haus St. Georg“ sowie die Neugestaltung der Außenanlagen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf über fünf Millionen Euro. Neben Subventionen von Land, Bund und Diözese stemmte die Pfarre den Großteil der Finanzierung durch den Verkauf des ehemaligen Pfarrheims und von Pfarrpfründen, durch Baurechtsvergaben sowie durch Spenden aus der Bevölkerung.