Mit der "Steuerungsgruppe für lokale Kirchenentwicklung" gibt es eine Gruppe, die die verschiedenen Veränderungs- und Entwicklungsprozesse in unserer Diözese im Blick behält und die richtigen Schlüsse daraus zieht.

Seit dem Ende des Pastoralgesprächs "Die Wege der Pfarrgemeinden" wurden in der Katholischen Kirche Vorarlbergs viele Dinge umgesetzt: Pfarrverbände und Seelsorgeräume wurden errichtet, Pfarrbeauftragte gefunden, Pastoralteams gegründet, neue Pfarrgemeinderäte gewählt, Fortbildungsmaßnahmen durchgeführt u. v. m. Die Personalbesetzung von Priestern und pastoralen MitarbeiterInnen erfolgte im Rahmen des Struktur- und Stellenplanes 2025.

Dieser Plan ist aktuell bereits in vielen Bereichen erreicht und muss daher angepasst werden. Dabei macht es Sinn, auch die bestehende Leitungspraxis und ihre Rollenbeschreibungen weiter zu entwickeln. Das soll im Blick auf die vielen Erfahrungen in den verschiedenen Entwicklungsprozessen unseres Landes durch eine neu eingerichtete Steuerungsgruppe geschehen.

Ziel und Auftrag

In den zweimonatlichen Besprechungen beteiligt die Diözesanleitung den Priesterrat, den Pastoralrat, den Diözesankirchenrat und die Berufsgruppen der PastoralassistentInnen sowie die Diakone an der Beratung und der Steuerung zentraler Fragen der Pastoral. Die „Steuerungsgruppe Lokale Kirchenentwicklung“ versteht sich als zuarbeitendes und beratendes Gremium für die Diözesanleitung und die Personalkommission in der Pastoral- und Personalplanung für Pfarren, Pfarrverbände und Seelsorgeräume.

Mit den jeweiligen Verantwortlichen werden einzelne Prozesse reflektiert und der Lernertrag gesichert. So können z. B. Rollenbilder, die sich an einem Ort bewährt haben, auch auf andere Orte übertragen werden. Dabei achtet die Gruppe auch darauf, dass in den verschiedenen Entwicklungsbereichen die Verbindung zum Leitbild der „Orientierungen Wege der Pfarrgemeinden“ gehalten wird.

 

Laufende Projekte im Jahr 2018/2019

  • Aktualisierung des Struktur- und Stellenplanes von 2011
  • Beschäftigung mit Leitungsmodellen und Stellenprofilen
  • Steuerung im Prozess "Zusammenarbeit in der Region Vorderland"
  • Steuerung des Entwicklungsfeldes „Neuland“
  • Begleitung der geplanten Schulungsimpulse für „Lokale Kirchenentwicklung“
  • Vorbereitung neuer Entwicklungsprozesse ab Herbst 2019
  • Reflexion der Erfahrungen in bestehenden Seelsorgeräumen und Pfarrverbänden
  • Reflexion der Erfahrungen von Pfarrbeauftragten für Diakonie, Liturgie und Verkündigung sowie von Pastoralteams

Mitglieder

  • Rudolf Bischof* (Generalvikar)
  • Martin Fenkart* (Pastoralamtsleiter und Leiter der Steuerungsgruppe)
  • Andreas Weber (Finanzkammerdirektor)
  • Gerhard Walser (Kanzler, Leiter der Rechtsstelle)
  • Hubert Lenz (Vorsitzender Priesterrat)
  • Christine Vonblon (Vorsitzende Pastoralrat)
  • Nora Bösch (Sprecherin Berufsgemeinschaft PastoralassistentInnen)
  • Reinhard Waibel (Vertreter der Diakone)
  • Peter Mayerhofer* (Leitung Personalstelle)
  • Thomas Berger-Holzknecht* (Entwicklung und Neuland)

* Kernteam Lokale Kirchenentwicklung, das die Treffen der Steuerungsgruppe vor- und nachbereitet.