Zeit: Sonntag, 05.07.2020 ab 17:00
Ort: Pfarrkirche, Schwarzach (auf Karte anzeigen)

„Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort. Und die Welt hebt an zu singen, triffst Du nur das Zauberwort.“ So dichtete Joseph von Eichendorff vor 200 Jahren. Er ahnte wohl nicht, wie sehr seine Worte zur aktuellen Corona-Situation passen. Denn die Lieder mussten schlafen. Es gab zwar jede Menge Angebote aus den digitalen Medien, doch das ist nicht vergleichbar mit der Energie, die ein echtes Konzert verströmt, inklusive der menschlichen Begegnungen, die dabei möglich sind.

Johannes Hämmerle und Aglaia Maria Poscher-Mika

So ist es dem Kulturteam der Gemeinde Schwarzach gelungen, den weit über Vorarlbergs Grenzen hinaus renommierten Organisten Johannes Hämmerle, Domorganist zu Sankt Nikolaus in Feldkirch sowie Professor und Abteilungsleiter im Landeskonservatorium, für ein Konzert zu gewinnen. Johannes Hämmerles große Liebe gilt der Musik des Barock, und so wird ein Schwerpunkt des Programms bei Werken von Johann Sebastian Bach liegen. Dazu werden Kompositionen des 1957 geborenen Österreichers Thomas Daniel Schlee erklingen, der bei den bedeutenden Orgelkomponisten Jean Langlais und Olivier Messiaen studiert hat. Die aus Schwarzach stammende, international tätige Sängerin, Musiktherapeutin und Religionswissenschaftlerin Aglaia Maria Poscher-Mika wird zwei Arien von Johann Sebastian Bach beitragen.

Karten

Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse zu Euro 15,00, Kinder und Jugendliche Euro 9,00. Die behördlich geforderten Abstandsmaßregeln halten wir selbstverständlich ein.