Artikel

Photo: Katholiche Kirche Vorarlberg / Mäser
Scham: Verschwiegen, verdrängt – und doch so wertvoll
Geschämt hat sich schon ein/e jede/r, darügesprochen darüber aber kaum eine/r. Die Katholische Kirche Vorarlberg hat das tabuisierte Gefühl Scham aus der Versenkung geholt und es zum Thema beim Herbstsymposion in St. Arbogast gemacht. An die 130 Mitarbeiter/innen informierten sich über Ursachen, Auswirkungen und den würdevollen Umgang mit Scham. mehr lesen
Photo: Abigail Keenan / Unsplash
Schäm dich! – Herbstsymposion zum Thema Scham
Warum schämt man sich oder beschämt andere? Hilft Scham oder ist sie doch nur Machtmittel und wie sieht es mit dem Schämen eigentlich in der Kirche, den Religionen und Kulturen aus? Mit diesem selbstkritischen Thema startet die Katholische Kirche Vorarlberg am 2. und 3. September im Bildungshaus St. Arbogast in den Herbst. Es gibt noch freie Plätze. mehr lesen
Photo: Stephan Marks
Was denken da nur die Leute?
Dr. Stephan Marks, geb. 1951, ist Sozialwissenschaftler, Supervisor und Sachbuch-Autor. Beim Herbstsymposion der Katholischen Kirche Vorarlberg, das am 2. und 3. September im Bildungshaus St. Arbogast stattfindet, ist er als Hauptreferent eingeladen. Thema ist dabei "Die Scham". Dr. Marks, der zu Scham und Menschenwürde seit Jahren arbeitet, geht es dabei um einen bewussten und konstruktiven Umgang mit Schamgefühlen. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Dietmar Steinmair
(Erwachsenen-)Bildung vor Ort - Pespektiven - Chancen - Risiken
Am Freitag vergangener Woche fand im Bildungshaus St. Arbogast die Jahreshauptversammlung des Katholischen Bildungswerks Vorarlberg (KBW) statt. Sie stand unter dem Thema "(Erwachsenen-)Bildung vor Ort - Pespektiven - Chancen - Risiken". Denn das KBW mit seiner vorwiegend ehrenamtlichen Struktur steht ebenso im Umbruch wie die gesamte Erwachsenenbildungs-Landschaft. Neben einer Mischung aus Podiumsgespräch und Marktplatz fehlten auch persönlicher Austausch und Begegnung nicht. mehr lesen
Photo: evelyn pfanner/kbw
Viele Tipps und Wissenswertes fürs gute Älterwerden
Beim Frühjahrstreffen 2019 der ALT.JUNG.SEIN. Kursleiterinnen im Diözesanhaus Feldkirch gab es neben dem regen Austausch auch wieder viel Neues über hilfreiche Materialien für die Gruppenstunden zu erfahren. mehr lesen
Photo: Anita Ohneberg
Lebensfreude kennt kein Alter
Spiel, Spaß und Freude. Drei Worte, die zumeist noch mit der Kindheit in Verbindung gebracht werden. Aber wer sagt denn, dass man für diese drei Worte jemals zu alt werden kann? Im Sozialzentrum Weidach gibt es - wie fast jeden zweiten Mittwoch im Monat - auch im Frühjahr die Einladung zum Café Lebensfreude und wer hier durch die Runde schaut, dem wird schnell klar, dass die Freude am Leben kein Alter kennt. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Wolfgang Ölz
Bibliotheken als Treffpunkte
Die Jahrestagung der Bibliotheken Vorarlbergs und der Bibliotheken-Fachstelle der der Diözese Feldkirch versammelte am vergangenen Samstag rund 170 Bibliothekar/innen im Bildungshaus Batschuns. Neben zwei informativen Vorträgen zu neuen Zugängen für die jüngere Generation ließ eine Studie der freien Sozialwissenschaftlerin Eva Häfele aufhorchen. Sie entdeckte, dass Vorarlberger Schüler/innen Bibliotheken nach dem Einkaufszentrum (74%) als zweitwichtigsten Begegnungsort (26%) schätzen. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Charlotte Schrimpff
Eine Frage der Verantwortung
Wer in Vorarlberg war wie in die Verbrechen des Nationalsozialismus verstrickt - und welche Lehren hat die Weltgemeinschaft aus der Vergangenheit gezogen? Der Vortragsabend „Massenmord einst - wegschauen heute?“ durchmaß anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages ein Spannungsfeld, das bis ins eigene Denken und Handeln reicht. mehr lesen