Artikel

Photo: Cordaid / Evert-Jan Daniels
Familie und Flucht
Rom – Freitag, 9. Oktober 2015 mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Steinmair
"Eine Synode, kein Parlament"
E-Mail von Bischof Benno aus Rom mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg
Orte der Sehnsucht
Rom - Mittwoch, 7. Oktober mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Dietmar Steinmair
Aus 360 mach 13
Kaum haben die rund 270 Bischöfe und die 90 Berater und Beobachter ein paar Tage gemeinsam bei der Familiensynode in Rom getagt, schon werden sie in Gruppen aufgeteilt. Genauer gesagt in 13 Sprachzirkel. Das hat der Vatikan am Mittwoch bekannt gegeben. Rund 40 Stunden lang werden sie sich in den nächsten Wochen mit Fragen zu Ehe und Familie befassen und am Ende jeder Woche ihre Ergebnisse vorstellen. mehr lesen
Photo: Matthias Ripp / flickr.com
Kurioses zur Bischofssynode
Schon mal einen Bischof adoptiert? Nein? Na dann haben Sie jetzt die Möglichkeit. Auf "www.adoptabishop.org" kann man sich nämlich registrieren und bekommt dann einen Bischof bzw. Synodenteilnehmer zugewiesen, für den man beten kann. Damit die Gebete sozusagen "gerecht verteilt" sind und sich nicht nur auf beliebte Bischöfe fokussieren. mehr lesen
Photo: Catholic Church England and Wales
Mut, Demut und Gebet
Bei seiner Eröffnungsrede legte Papst Franziskus eine Spur. Er erinnerte daran, dass die Kirche keine Museum, sondern lebendige Quelle sei und forderte zu apostolischem Mut, evangeliumsgemäßer Demut und vertrauensvollem Gebet auf. Im weiteren Verlauf der Synode wird der Papst nur noch Hörender sein. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Steinmair
Familiensynode: das Programm
Die Fragen und Probleme, die Familien weltweit betreffen, sind vielfältig und komplex. Um effizient zu arbeiten, sind die drei Wochen der Synode (vom 4. bis 25. Oktober) in drei große Themenbereich gegliedert. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg
Violinschlüssel
Rom - Montag, 5. Oktober 2015 mehr lesen