Artikel

Photo: Mag. Edgar Ferchl-Blum
Ich bin queer! Dankgottesdienst am Beginn des Christopher Street Day 2019
Am 29. Juni 2019 feierte die Regenbogenpastoral mit vielen Menschen der LQBTIQ*Community beim CSD (Christopher Street Day) in Bregenz ein buntes Fest des Lebens. mehr lesen
Photo: snapwiresnaps.tumblr.com
Ab 2019: Ehe für alle
Er könne "gut verstehen, dass Menschen in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft die Eingetragene Partnerschaft zu wenig ist. Dieser Wunsch nach der Ehe ist eigentlich ein schönes Zeugnis für ihre Unvergleichlichkeit. Das ist grundsätzlich etwas sehr Tiefes", betonte Kardinal Schönborn mit Blick auf die Ehe für alle, die ab 1. Jänner 2019 auch in Österreich in Kraft tritt. Befürworten kann er sie in dieser Form, ebenso wie viele katholische Organisationen, aber trotzdem nicht. mehr lesen
Photo: Kath Kirche Vorarlberg / Fehle
„Und grüßen Sie doch Ihren Mann von mir“
Dirk Fey und Stephan Möllemann-Fey sind evangelische Pastoren. Das ist an sich noch nichts Außergewöhnliches. Dass sie ein Pastorenehepaar sind, ist schon spezieller und dass sie früher einmal katholische Ordensmänner waren, lässt doch aufhorchen. Auf Einladung des DAHOP – Diözesaner Arbeitskreis für Homosexuellenpastoral – kamen sie für einen Begegnungsabend nach St. Arbogast. Dort wurde erzählt, gefragt und beantwortet. mehr lesen
Photo: Edgar Ferchl-Blum
Regenbogenpastoral in der Seekapelle 2018
Es ist an sich schon ungewöhnlich, dass die Kirche an der Parade des Christopher-Street-Days teil nimmt und bei der anschließenden bunten Versammlung mit einem Stand auf dem Kornmarktplatz präsent ist. Dass aber auch die Tore der Seekapelle weit geöffnet und Menschen eingeladen werden, hereinzukommen, die vermutlich sonst den Weg dorthin selten finden, ist etwas Außergewöhnliches. Nicht so beim letzten CSD. mehr lesen
Photo: Heinz Niederleitner
Der neue Streit um Ehe und Geschlecht
Das „Unbehagen der Geschlechter“ hat Österreich erreicht: Nach der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs, die bürgerliche Ehe auch für homosexuelle Paare zu öffnen, müssen die Höchstrichter in einem anderen Fall entscheiden, ob neben männlich und weiblich auch ein „drittes Geschlecht“ eingetragen werden kann. Die kirchliche „Hintergrundmusik“ dazu ist oft Kritik an der sogenannten Gendertheorie. Was es damit auf sich hat, erklärt der Moraltheologe Martin M. Lintner. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg / Begle
Für Jesus war's kein Thema
Homosexualität ist auch heute noch ein Thema, das mit Vorbehalten, Ängsten und Sorgen behaftet ist. Deshalb lud der Arbeitskreis für Homosexuellenpastoral (DAHOP) der Katholischen Kirche Vorarlberg vergangenen Donnerstag zum Vortrag mit einer Sexualmedizinerin und einem Moraltheologen. mehr lesen
Photo: Guillaume Paumier / flickr.com
Auch in der Kirche die Vielfalt leben
Seelsorgerische Begleitung von homosexuellen Frauen und Männern und deren Angehörigen hat in der Diözese Feldkirch einen festen Platz bekommen: Nach einem Jahr Vorarbeit wurde im Sommer 2015 der Diözesane Arbeitskreis Homosexuellenpastoral (DAHOP Vorarlberg) als Einrichtung der Diözese eingesetzt. Er gehört organisatorisch zum Ehe- und Familienzentrum (efz). mehr lesen