Angebote für interreligiösen Dialog

Im Jahr 2016 geben Integration, Dialog und Begegnung den Ton an. Das spürt man nicht nur im Referat für Dialog mit dem Islam und anderen Weltreligionen. Damit diese Angebote für möglichst viele Menschen zugänglich werden, möchten wir hier einen Überblick bieten.

"Integration von Anfang an" heißt inzwischen die Devise, die Ankommende möglichst schnell in die Mitte der Gesellschaft bringen will. Niemand soll an den Rand gedrängt werden, wenn man möchte dass ein Miteinander gut funktioniert. Und während wir alle diesen neuen Weg gemeinsam gehen und dabei auch Fehler machen dürfen, kann manches Vorwissen über andere Religionen und Kulturen die Begegnung extrem erleichtern.

Wer sich gerne gemeinsam auf den Weg machen möchte, um heilige Orte der eigenen Religion sowie auch anderer Religionen zu besuchen, findet im Angebot Zeig mir, was dir heilig ist Gegegenheit, in der interreligiösen Gruppe unterwegs zu sein und voneinander zu lernen.

Besonders unter die Haut geht das Konzertangebot Religionen hören, in dem Klänge und Musiken anderer Kulturen und Religionen die Gefühle direkt ansprechen und uns Menschen jenseits der Worte verbinden können.

Besonders informativ ist die Vortragsreihe Christentum und Islam verstehen. In vier Abenden und mit ReferentInnen beider genannten Religionen kann ein aufrichtiger Dialog geübt werden.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich mit uns auf die Reise ins Innere, zum Kern menschlicher und religiöser Bedürfnisse sowie zum mutigen Miteinander machen wollen!