Artikel

Photo: Junge Kirche/Peter
230 Lehrlinge auf Wallfahrt
Bei der Lehrlingswallfahrt am Mittwoch war Wasser die entscheidende Komponente. Weihwasser, viel Trinkwasser und der Bodensee passten perfekt zum Motto „Mit allen Wassern gewaschen“, und auch zum Wetter: Denn es war heiß und das Nass eine willkommene Erfrischung. 230 Lehrlinge pilgerten mit Bischof Benno Elbs, Ordensschwestern und -brüdern und VertreterInnen der Katholischen Kirche Vorarlberg von Hard ins Kloster Mehrerau nach Bregenz. mehr lesen
Photo: Junge Kirche/Peter
Moment mal! Lehrlinge auf Wallfahrt
„Isch des do a echte Klosterschwöster?“, solche Fragen und große Augen gab es am Mittwoch viele. Denn da waren nicht nur über 170 Lehrlinge, sondern unter anderem auch Bischof Benno Elbs, Ordensschwestern- und brüder in Kutte und Wanderschuhen unterwegs. Ihre Mission: Lehrlingswallfahrt, ihr Ziel: die Pfarrkirche Göfis. mehr lesen
Photo: Junge Kirche/Peter
Ist da wer?
Über 200 Lehrlinge aus dem Ländle waren heute auf dem Weg nach Göfis. Nein, es war nicht Wandertag, sie alle waren Teilnehmer/innen bei der diesjährigen Lehrlingswallfahrt der Jungen Kirche Vorarlberg und der Berufungspastoral der Diözese Feldkirch. Von Feldkirch aus liefen die Jugendlichen begleitet von Religionslehrpersonen, Wegbegleiter/innen der Diözese und Bischof Benno Elbs zur Pfarrkirche Göfis. mehr lesen
Photo: Junge Kirche/Peter
Alltagshelden auf Wallfahrt
Dass Wallfahren wieder im Trend liegt, bewiesen 200 Lehrlinge aus Vorarlberg am Mittwoch, den 29. Juni. Sie trafen sich morgens in Feldkirch um gemeinsam nach Göfis zu laufen. Die Idee stammte von der Jungen Kirche und der Berufungspastoral, die das Projekt auch zusammen durchführten. mehr lesen
Photo: Junge Kirche / Peter
Was lauft?
Die zweite Vorarlberger Lehrlingswallfahrt. mehr lesen
Photo: Junge Kirche / Peter
Den Stein ins Rollen bringen
Die erste Vorarlberger Lehrlingswallfahrt. mehr lesen
Photo: Caritas
20 Jahre Carla
Selten gibt es Unternehmungen, die auf mehreren Ebenen Gutes schaffen. Die Carla Arbeitsprojekte tun dies auf sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Ebene – herzlichen Glückwunsch! mehr lesen