Weiterhin als Hauskirche unterwegs

Auch nach Ostern werden wir zuhause am Küchentisch oder im Wohnzimmer miteinander beten, singen, auf das Wort Gottes hören, Gott loben und danken, aber auch bitten und segnen. So gesehen entsteht aus unserer Taufe heraus Kirche ganz neu - Hauskirche, ganz ursprünglich, ganz neu, einfach anders, vielleicht überraschend intensiv. Aber eben Kirche.

Hosanna - dieses österliche weltumspannende Loblied lädt zum Mitsingen ein - auch nach Ostern!

"Kommt her und esst"

Bringt alles mit, was ihr habt und noch dazugekommen ist. Das ist heute die Einladung an uns, das, was wir haben, zusammen zu tragen und Jesus, dem Auferstandenen von mal zu mal - vielmehr von Mahl zu Mahl zu begegnen, dies zu be-greifen und im Glauben zu verstehen.

Jesus lebt

Wieder und wieder sind die Frauen und die Jünger Jesu nach Ostern zusammen gekommen. Und immer wieder begegnet ihnen Jesus im gemeinsamen Mahl: "Tut dies zu meinem Gedächtnis" - das ist heute unsere Chance, den Auferstandenen im Brotbrechen in den Häusern (vgl. Apg 2,42-47 - Lesung vom 19.4.) zu erkennen, ihm im Wort zu begegnen und gemeinsam zu entdecken: Jesus lebt!

So feiern wir nach Ostern weiterhin in unseren Häusern Gottesdienst. Egal ob am Radio oder Fernseher, mit einem einfachen Ritual oder einem Gebet - wir feiern Gottesdienst. Und wir dürfen dabei vertrauen, dass er mitten unter uns ist: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen."

Ein kleiner Tipp: es braucht nicht viel. Mindestens eine Person. Eine Kerze. Eine Bibel oder entsprechende Schriftstelle. Mehr eigentlich nicht. Und es hilft, sich einen festen Zeitpunkt zu setzen - zum Beispiel immer wenn die Glocken erklingen. Da weiß ich, Andere beten auch wie ich an verschiedenen Orten zur selben Zeit.
Wir wünschen Ihnen eine gute und gesegnete Hauskirche!

Gebete und Feiern für Zuhause

Ob Sie alleine, zu zweit oder mit der Familie die Sonntag zuhause feiern - nehmen Sie aus den vielen Vorschlägen das heraus, was für Sie hilfreich ist, wählen Sie aus und feiern Sie so, wie es für Sie richtig ist. So feiern wir zuhause Gottesdienst und knüpfen ein Netzwerk von Haus zu Haus und bleiben Teil einer großen Gemeinschaft!

Gott mit allen Sinnen entdecken

Conradino_NaturFür Familien mit kleineren Kindern stellt Conradino auch nach Ostern wieder tolle Vorschläge zusammen - diesmal mit kleinen einfachen Übungen entlang der Sinne. Und mit kurzen Videos von Karin und Tochter Maria, die zeigen, wie sie das umsetzen. Also ganz einfach reinschauen und selbst miteinander feiern.
"Conradino sucht Gott mit allen Sinnen" - dazu auch der Shortlink zum Weitergeben und Verschicken: www.kath-kirche-vorarlberg.at/conradino

Mit Maria unterwegs

Auch die Maiandachten können in diesem Jahr nicht in den Kirchen gefeiert werden. Vielleicht kann die eine oder andere Maiandacht im im eigenen Garten, bei einer Kapelle oder einem Bildstock im kleinen Kreis gefeiert werden. Aber es geht auch zuhause in den eigenen vier Wänden.

Dafür reichen vielleicht auch nur ein Marienbild oder eine Marienikone, ein paar Minuten Zeit für Stille und Andacht, ein "Gegrüßet seist du Maria" und der Segen.

Hier finden Sie verschiedene Vorschläge für eine Maiandacht, die sie alleine, zu zweit oder im Kreis der Familie zuhause feiern können:
"Aller Zuflucht und Gezelt"

Weitere Vorschläge für eine Maiandacht zuhause können aus dem Fundus der Liturgiebörse entnommen werden: Maiandacht feiern

Zum Segen für uns alle

"Gott hat alles gut erschaffen" - Vorschlag für eine Segensfeier über Blumen, Balkonpflanzen und Gärten jetzt, wo alles blüht und wächst!