Artikel

Photo: Patricia Keckeis
"Eine Kirche, die nur lehrt, leert sich mit der Zeit."
Was bleibt vom Diözesanjubiläum? Was motiviert Menschen zum Kirchenaus- oder Kircheneintritt? Wie steht es um die personelle Versorgung der Pfarrgemeinden? Pastoralamtsleiter Martin Fenkart im Gespräch. mehr lesen
Photo: Egle Christof
Tradition und Dialog vor dem Adventfenster
In ganz Vorarlberg leuchten bunt und liebevoll geschmückte Adventfenster in den Gemeinden. Zahlreiche Menschen bemühen sich Jahr für Jahr, diese Tradition fortzuführen. In einigen Ortschaften werden die Beleuchtungen auch als Möglichkeit zum Treffpunkt mit anderen Menschen genutzt. mehr lesen
Photo: Anton Breuer
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...
... und zwar in der Feuerschale im Garten der Familie Breuer in Bregenz. Knapp vierzig Besucher von Jung bis Alt versammeln sich hier am Freitagabend um die wärmenden Flammen – denn kommen darf, wer kommen mag. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg/Thomas Berger-Holzknecht
wORTwechsel in Altenstadt
Der Pfarrgemeinderat rund um Pfarrer Ronald Stefani begrüßt Neuzugezogene und überrascht Interessierte mit einem Gesprächsangebot: 16 interessante Persönlichkeiten können für ein Gespräch über Gott und die Welt im Pfarrbüro gebucht werden. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg/Veronika Fehle
Erntezeit beim Dialog für alle
Erstaunlich vielfältig waren die Erfahrungen aus den über 30 Dialoginitiativen im Jubiläumsjahr, die beim Austauschabend im Pfarrsaal von Hohenems St. Karl geteilt wurden. mehr lesen
Photo: pixabay / pexels.com
Buchtipps zu Gegenwart und Zukunft der Kirche
Als Einstiegsimpuls zur vierten Sitzung des Pastoralrates stellte Pfarrer Hubert Lenz einige Bücher vor, die ihn betrübten, aber auch die Gelassenheit zurückgaben. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg / Fehle
Wohin des Weges, liebe Pfarren?
Wohin die Wege der Pfarrgemeinden in den nächsten Jahren führen werden - sprich, wie sich was entwickeln wird - war Thema beim Pastoralrat in Hohenems. Und so viel ist sicher: Am Ende angekommen ist man hier noch lange nicht. mehr lesen
Photo: Böhringer Friedrich, Hl Josef Dafins 2, CC BY-SA 2.5
Ein leuchtendes Signal der Hoffnung
Ihre Glocken mussten die Dafinser bereits 1916 abgeben – sie dienten eingeschmolzen wohl als Kanonenfutter. Ein Jahr darauf brachen sie auch das Kirchenschiff ab, um es anschließend auf 123 Quadratmeter vergrößert wieder aufzubauen. Heuer jährt sich die Weihe von St. Josef zum 100. Mal. mehr lesen