Artikel

Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Wolfgang Ölz
Sie kann unter Tränen lächeln
Im Norden von Armenien, rund um die Stadt Gjumri, riss ein Erdbeben 1988 Zehntausende in den Tod. Die Menschen dort leben zum Teil immer noch in den damals aufgestellten Notcontainern. Die Caritas Vorarlberg bzw. Österreich hilft hier mit 15 Sozialarbeiter/innen. Kinder erhalten Geld für Schulkosten, Kleidung und Lebensmittel. Das KirchenBlatt besuchte im Rahmen einer Pressereise gemeinsam mit Caritaspräsident Michael Landau zwei Familien, die aus Geldern der Kinderkampagne der Caritas unterstützt werden. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Ölz
Ein kleiner Himmel
In Armenien engagiert sich die Caritas Vorarlberg mit mustergültigen Projekten für Kinder in Not. Das größte ist „Emili Aregak - Emils Kleine Sonne“, wo die Uhren anders gehen, wie sich eine Gruppe von Journalisten aus Österreich überzeugen konnte. Kinder mit (Mehrfach-)Behinderungen im Alter von 2 bis 18 Jahren erfahren hier in einer liebevollen Atmosphäre ihren besonderen Wert. Hier scheint nicht nur die Sonne, sondern ein klein wenig vom Himmel wird für diese Kinder erfahrbar. mehr lesen
Photo: Hannes Mäser
Menschlichkeit gibt niemals auf
Am 13. Jänner fand in Dornbirn erneut eine "Sonntagsdemonstration für ein menschlicheres Fremden- und Asylrecht" statt. Als Organisatoren hatten Burkhard Walla, Pfr. Christian Stranz und die Initiative "Uns reicht’s" zum Lichtermeer auf den Dornbirner Marktplatz geladen. Gekommen sind an die 1.500 Menschen. mehr lesen
Photo: rawpixel.com
Klartext
Der eine ortete "schwere Empathiedefizite", der andere warf "Profitgier" und eine "Asylindustrie" vor. Besinnlich ging es rund um die Feiertage beim Schlagabtausch zwischen FPÖ-Funktionären und Caritas-Präsident Michael Landau wirklich nicht zu. Nun hat die Caritas jüngste Vorwürfe zurückgewiesen. mehr lesen
Photo: Min An / pexels.com
Die neue Sklaverei
In seiner Ansprache zum Jahreswechsel erinnerte Papst Franziskus daran, wie viele Menschen heute inmitten des Wohlstands unter sklavereiähnlichen Bedingungen leben müssten. Auch sie "sind Söhne und Töchter Gottes". mehr lesen
Photo: rawpixel.com
Last-Minute-Geschenke
Wir wollen Sie nicht stressen, aber der Weihnachtscountdown liegt bereits bei unter einer Woche. Sollten Sie noch nicht alle Geschenke besorgt haben, hätten wir ein paar Ideen für Sie, die sogar doppelt Sinn machen. mehr lesen
Photo: Peter Wendt / unsplash.com / CC0
Wir essen die Welt
Die Ausstellung zeigt, wie eng unser täglich Brot mit dem Leben von Menschen auf der ganzen Welt verknüpft ist – weil sie zum Beispiel den Kaffee anbauen, den wir trinken oder die Kohlrabisamen anzüchten, die wir als "regional" in unser Hochbeet pflanzen. Anlass, einmal scharf über unsere Essgewohnheiten nachzudenken – und ihren Einfluss auf die Welt mehr lesen
Photo: BSiN
Aus dem täglichen Überlebenskampf
Für obdachlose alleinstehende Kinder in den riesigen Elendsvierteln von Kenias Hauptstadt Nairobi ist das Leben ein Dauerstress. Es gilt jeden Tag neu zu überleben. „Bruder und Schwester in Not“ schafft vielfach Abhilfe. mehr lesen