Artikel

Photo: Chip Griffin / flickr.com / CC BY 2.0
Das hinterlässt Spuren
"Die Kinderarmut von heute ist die Erwachsenenarmut von morgen", kritisiert Caritasdirektor Walter Schmolly den Entwurf der Regierung für eine Neuregelung der Mindestsicherung. Eine Meinung, der sich Organisationen wie der Katholischen Familienverband Österreich (KFÖ), die Katholische Aktion Österreich (KAÖ) oder das evangelische Hilfswerk Diakonie anschließen. mehr lesen
Photo: Grabher
Die Fluchtursachen in Afrika bekämpft
Äthiopien ist eines der Partnerländer der Auslandshilfe der Vorarlberger Caritas. Jima Gobena, der stellvertretende Programmleiter der Caritas der Diözese Meki, und Teshome Tesfaye, der Manager für Projekte in der nachhaltigen Landwirtschaft, besuchten unlängst Vorarlberg. Das KirchenBlatt sprach mit ihnen über die Arbeit an den zahlreichen Projekten und darüber, warum zur Zeit in Äthiopien eine politische Aufbruchsstimmung herrscht. mehr lesen
Photo: rawpixel.com
Solidarität und Würde in allen Lebenslagen
„Richtschnur aller Entscheidungen in Politik und Gesellschaft muss immer das Wohl aller Menschen in Österreich sein. Denn die Würde des Menschen ist unteilbar", sind sich Caritasbischof Benno Elbs, Caritas-Präsident Michael Landau und die Direktoren aller diözesanen Caritasstellen im Rahmen ihrer Herbstkonferenz einig. mehr lesen
Photo: inhabitat / flickr.com / CC BY-NC-ND 2.0
Backen, packen, Gutes tun!
Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen? Bei vielen Familien nagt die Armut an der Gewissheit eines Dachs über dem Kopf. Sie können ihnen helfen – mit Mehl, Butter, Zucker und einem großen (Lebkuchen-)Herz! mehr lesen
Photo: stock.tookapic.com
Christkind gesucht
Es fühlt sich zwar (noch) nicht so an, aber in rund einem Monat ist Weihnachten. Und wissen Sie, wie Sie zu Weihnachtsgefühlen kommen? Zum Beispiel indem Sie für ein Kind oder einen Jugendlichen in Vorarlberg Christkind spielen. Herzenswünsche gibt es genug. mehr lesen
Photo: Caritas Vorarlberg
"Ich brauche Hilfe!"
Mit Einbruch der kalten Jahreszeit bekommt das Thema Wohnungsnot zusätzliche Dringlichkeit. Jede Unterstützung – etwa in Form von Spenden oder das Angebot von kostengünstigem Wohnraum – ist für die Caritas jetzt wichtig, denn die Menschen kommen oft mit der letzten Hoffnung auf Hilfe zu uns. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Simone Rinner
Die letzte Station vor der Straße
"Wenn es keine andere Alternative mehr gibt als die Straße, ist die Notschlafstelle die letzte Option", betonte der Stellenleiter "Existenz&Wohnen" Christian Beiser im Café der Notschlafstelle in Feldkirch. Jetzt, da die Tage und Nächte wieder kälter werden, bekommt das Thema Wohnungsnot noch mehr Relevanz. Und Dringlichkeit. mehr lesen
Photo: pixabay.com
Reparatur nötig
Einer "Reparatur" bedarf die Gesetzgebung, wenn es um die erhöhte Familienbeihilfe geht. Deren Änderung hatte zuletzt nämlich für Gesprächsstoff gesorgt, weil einige Menschen mit Beeinträchtigung in den letzten Monaten ihre erhöhte Familienbeihilfe verloren. "Es wird sich zeigen, ob der gemeinsam zu erarbeitende Erlass dazu führt, dass es zu keiner Verschlechterung der Situation für Menschen mit Behinderungen kommt“, betont die Caritas nach einem "Reparaturgespräch". mehr lesen