Artikel

Photo: Matthew Brodeur / unsplash.com
Die richtige Wortwahl
Papst Franziskus wünscht sich einen „Journalismus für den Frieden“, das Noch-Aussätzigenhilfswerk Österreich einen neuen Namen: Davon, wie beides zusammenhängt und uns alle betrifft. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg / Begle
carla Store: die andere Einkaufs- und Arbeitswelt
Selten gelingt es einem Geschäftsmodell, so viele verschiedene Anliegen gut unter einen Hut zu bringen - die Bedürfnisse der Arbeitnehmer/innen, die Wünsche der Kund/innen, die Vision der Nachhaltigkeit. Mit dem neuen carla Store in Bludenz beginnen die sozialen Unternehmen carla der Caritas ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte zu schreiben. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Begle
Ein Anders-Ort
Die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Hospiz am See vergangenen Woche brachten zum Ausdruck, dass Vorarlberg auf einem guten Weg ist. Ein Weg, der dem Sterben Raum und Zeit, Zuwendung und Unterstützung - und damit Würde gibt. mehr lesen
Photo: pixabay.com
Kinderarmut = Armutszeugnis
Kinder sind ja angeblich unsere Zukunft. Wirft man einen Blick auf die Zahlen zum Thema Kinderarmut in Österreich, ist das eine eher düstere. 289.000 Kinder und Jugendliche leben in Österreich in Haushalten, die von Einkommensarmut betroffen sind."Die Bekämpfung von Kinderarmut muss rauf auf die Agenda der neuen Bundesregierung!", betont deshalb die Caritas. mehr lesen
Photo: Caritas Vorarlberg
„Hospiz am See“ öffnet die Türen
"Hereinspaziert" heißt es am 12. Jänner zwischen 14 und 18 Uhr, wenn das Hospiz am See zu einem „Tag der offenen Tür“ ins neue stationäre Hospiz einlädt. mehr lesen
Photo: ptwo / flickr.com
Mehr als bloßer Gelderwerb
„Wenn die Aktion 20.000 abgeschafft wird, müssen frei werdende Mittel für den Ausbau des erweiterten Arbeitsmarkts und Qualifizierungsmaßnahmen umgewidmet werden", macht die Caritas auf ein wichtiges Thema aufmerksam: ältere erwerbslose Menschen. Denn Arbeit sei immer mehr als bloß Gelderwerb. mehr lesen
Photo: Cinty Ionescu / flickr.com
Die Sache mit der Solidarität
„Zusammen. Für unser Österreich" lautet der Titel des 182 Seiten starken neuen Regierungsprogramm. Mit Stärken, aber auch vielen Schwächen. So weist die Caritas darauf hin, besonders auf die armutsbetroffenen Menschen zu achten, denn teurer könne man nicht sparen. Damit das Programm nicht auf dem Rücken von Alleinerziehenden, kinderreichen Familien und um arbeitslosen Menschen ausgetragen werde. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Charlotte Schrimpff
Weihnachten, oder?
Wir alle wissen, was Weihnachten ist und wie Weihnachten geht – und finden es merkwürdig, wenn alles ein bisschen anders ist, wie beim Weihnachtsgottesdienst hinter Gittern. mehr lesen